1/5

Technische Daten

 

  • Länge 2,69 Meter!

  • Breite ca. 288 mm

  • Gesamthöhe ca. 950 mm

  • Gewicht ca. 50 Kg

  • 2x2 Maschinen

  • für den Transport teilbares Modell

  • Maßstab ca.1:50

Ausstattung

  • 2 Hectoperm-Motoren  je Antriebswelle mechanisch in Reihe

  • Maschinen getrennt steuerbar

  • Positionsbeleuchtung und

  • Gefechtsbeleuchtung schaltbar (6 Gruppen)

  • Navigationsradar drehbar

  • Luftraumüberwachungsradar drehbar

  • Frühwarnradar drehbar

  • Luftraumsuchradar drehbar

  • Feuerleitradargeräte drehbar

  • Geschütztürme drehbar

  • ASROC-Werfer dreh- und neigbar, voll funktionsfähig bestückbar z.B. mit
    16 mm Leuchtmunition

  • FK-Starter ebenfalls bestückbar

  • Zerstörersirene

  • Antennen abkippbar

  • Lichterkette über die Toppen beleuchtet

  • separates Soundmodul

  • Sende- & Empfangsanlage im UHF-Bereich

 

DAS GROSSMODELL

Das Schiffsmodell ist ein originalgetreuer Nachbau des ehemaligen deutschen Lenkwaffenzerstörers D 185 LÜTJENS im Maßstab 1:50 und hat eine Länge von 2,68 Metern bei einer Breite von 28,8 cm! Die Höhe beträgt ü.a. 95 cm.
Der ursprüngliche Erbauer dieses wirklich in allen Diemensionen wirklich gewaltigen Modells war Herr Bernhard Kumbrink.

Dieses Modell erlangte seit seiner offiziellen Taufe durch die damalige Bundesmarine 1983 bei zahlreichen Veranstaltungen wie beispielsweise der Kieler Woche bei Modellbauern und Interessierten durch seine Größe, Detailvielfalt und ca. 40 teilweise spektakuläre Sonderfunktionen einen großen Bekanntheitsgrad.
Das mögliche Abschiessen von echter Leuchtspurmunition gehören neben weiteren Funktionen ebenso dazu wie drehbare Radargeräte, bewegliche Antennen, Beleuchtung, Sound oder auch drehbare Geschütztürme.

Inzwischen durch mehrere Hände gegangen befand sich der Zerstörer LÜTJENS zuletzt 3 Jahre warm und trocken im Keller des jetzigen Eigentümers auf Sylt und wurde 2011 zur Instandsetzung und Wiederinbetriebnahme in unsere Werkstatt "verholt", um Schritt für Schritt wieder flott gemacht zu werden.
Dies betrifft erstaunlicherweise beinahe ausschliesslich die Funktionen bzw. Sonderfunktionen. Optisch ist die LÜTJENS trotz Ihres schon fast stolzen Alters (wenn man die Taufe von 1983 zugrunde legt.) abgesehen von kleineren Blessuren immer noch in einem tadellosen Zustand!


Nach Fertigstellung und nachdem alles wieder funktionierte sowie auch etwas Munition aus dem "Silvesterbedarf" organisiert werden konnte, wurde das Modell im Sommer 2012 wieder an den Eigner auf Sylt ausgeliefert.

 

GALERIE - WASSER

 

GALERIE - DETAILANSICHTEN